Tips und Tricks zum DHM und DXM Konsum

Bei DHM und DXM können einige Probleme auftreten die den Trip unangenehm werden lassen könnten. Darum werde ich hier ein par Ratschläge posten, die ihr befolgen solltet um den Trip möglichst angenehm zu gestalten.

Prob 1 - Ich merk bei meinem Konsum nix.


Hilfe: Das kann an vielem liegen. Untersuche folgende Kriterien:


- Hast du kurz vorher fettig gegessen? Wie bei Alkohol auch wird die Aufnahme und damit Wirkung verlangsamt und kann unmerklich erscheinen. Versuche, nicht fettig oder am besten bis zu fünf Stunden voher nichts zu essen.


- Ist die Dosis richtig? Versuche, mit Hilfe des Rechners (klick) in der Mitte des gewünschten Plateaus zu landen.


- Gehe nicht mit zu hohen Erwartungen in den Trip, sondern lenke dich ab (Musik, Spielen oä), um nicht auf die Wirkung zu warten.






Prob 2 - Von DXM wird mir schlecht.


Hilfe: Nehme ca. eine halbe Stunde vor der eigentlichen Einnahme eine Übelkeitstablette. Das kann eine normale gegen Reiseübelkeit (zb Ratio) oder auch eine Emesan sein. Auch eine Wärmflasche hilft. Sicherheitshalber Eimerchen nebens Bett.






Prob 3 - Nach der Einnahme werd ich müde.


Ein Kaffee oder ein bis zwei Koffeintabletten helfen. Nimm nicht zu viel, da beides deinen Herzschlag beschleunigt. Da DXM dasselbe tut, kann das unangenehm werden.






Prob 4 - DPH gibt einen unglaublichen Pappmund.


Wenn irgendwas bei der Einnahme von DPH normal ist, dann das. Vergiss nicht, während deines Trips mindestens zwei Liter zu trinken. Stell sofort die Flaschen neben Bett oder Couch - sicherlich willst du später nicht mehr aufstehen.


Kaugummi, Hustenbonbons oder auch ISLA-Bonbons regen die Speichelproduktion an. Da ISLA gegen Halsschmerzen ist, bidet es im Rachen einen schleimigen Film und schmiert ordentlich. Wenn du zu halluzinieren beginnst, nimm alles aus dem Mund - Werden Bonbons oder Kaugummi nicht bewegt, wird auch der Speichelfluss nicht angeregt. Das Kaugummi zersetzt sich, das Bonbon klebt an den Zähnen. Bah.






Prob 5 - Ich kann auf DXM nicht halluzinieren.


Auch hier gibt es verdammt viele Ansatzpunkte.


- Dimme das Licht oder schalte es aus. Viele Menschen bilden ihre Bilder aus den Photophenen, den kleinen Flackerlichtern, die jeder in der Dunkelheit sieht.


- Schalte etwas Musik an. Klassik und tiefer Bass, aber auch positiv konnotierte Lieder (zb. Lieblingsfernsehtitelsongs) helfen. Playlisten lassen sich kostenlos im Voraus erstellen.


- Bedecke deine Augen. Denn es geht immer noch ein wenig dunkler. Tücher, Schlafmasken aber auch halbe Pingpongbälle sind gute Medien.


- Gib dir vorher Input. Wenn dein Kopf keine alten Reize hat, fällt es ihm schwerer, aus nichts etwas zu erstellen. Bis zu drei Tage werden gespeichert. Naturdokus, Ausflüge, Partys, Bücher, (Computer-)spiele sind gut geeignet. Andererseits wird alles verarbeitet, wenn du also eine Woche an deiner Diplomarbeit gesessen hast, wirdst du das sicherlich entsprechend viel sehen. Also vielleicht nicht direkt nach der Inventur in den Sommerferien trippen oder vorher ausreichend "überschreiben".


- Auch hier: Warte nicht, sondern lenke dich vorher ab.


- DPH verstärkt die Halluzinationen, auch die mit geschlossenen Augen. Eine halbe Emesan (25mg) reichen schon, um deine Bilder merklich schärfer und klarer zu machen.


- Höre die Musik mit Kopfhörern. Dadurch scheint die Musik deinem Kopf zu entspringen und gibt deinem Hirn mehr Möglichkeiten, realistische Halluzinationen und Gefühle zu entwickeln.






Prob 6 - Nach DPH-Konsum vergess ich immer alles.


Das ist typisch für die Substanz. Nimmst du es mit DXM, schraube das DPH zurück, um eine bessere Balance zwischen Klarheit und Vergessen zu finden. Nimmst du DPH pur, kannst du nur mit Tricks deine Erinnerungen besser behalten. Dazu gehören:


- Ein Tripsitter, der dezent ab und zu nachfragt und sich Notizen macht. Wie man auch Träume besser behält, wenn man darin aufwacht, klappt das auch mit Hallus. Ein (vielleicht sogar nüchterner) Tripsitter ist ohnehin eine gute Sache.


- Eine Kamera/Photoapperat oder Handy mit Videofunktion


- Einige Blätter und Stifte neben dem Bett/Couch. Ja, Plural, denn einige gehen garanitert verloren und du wirst nicht suchen wollen. Auch, wenn du schlecht oder sogar nichts siehst (Stichwort Double Vision), kannst du (am besten übertrieben groß) schreiben.


- Andere Substanzen dazu sollen helfen können. Da ich aber damit keine Erfarungen haben, nichts weiter dazu.


Das praktisch nicht vorhandene Kurzzeitgedächnis ist typisch und ein vorrübergehendes Symptom. Es hält nur die Tripdauer über an. Berichte, dass das bei irgendjemanden zum Dauerzustand geworden ist, gibt es nicht. Mach dir also keine Angst.






Prob 7 - Ich mag nicht mehr. Wie komm ich mittendrin runter?


Wahrscheinlich gibt es dafür keinen Weg. Lehn dich zurück und entspann dich. Ein Tipp hier ist, die Muskeln bewusst anzuspannen, kurz zu halten und loszulassen. Solltest du Angst bekommen, kontaktiere einen eingeweihten Freund, der dir versichert, dass alles in Ordnung ist. Zum Schlafen bist du ohnehin zu aufgedreht.


"Händengeblieben" ist noch niemand, beruhige dich damit, dass am nächsten Morgen schon wieder alles so ist wie vorher.






Prop 8 - ich frier wie sonstwas.


Decke hilft (mir?) nicht, es ist mehr eine Schüttelfrostkälte. Ein Heizlüfter oder Fön, also Mechaniken, die stark mit Wärme verknüpft sind, helfen eher. (Ja, warmfönen sieht doof aus. Aber der Zweck heiligt...) Versicher dich doppelt und dreifach, dass alles aus und am besten ausgestöpselt sind, bevor du beginnst zu halluzinieren.


Meist legt sich das Frieren ohnehin nach einer Weile.






Prob 9 - Meine Haut jukt ununterbrochend an den unmöglichsten Stellen.


Der Robo-Itch ist eine seltene, aber nicht ungewöhnliche Nebenwirkung. Wichtig: Nicht kratzen. Deine Haut könnte schon betäubt sein, so dass du zu kräftig kratzt, ohne es zu merken. Außerdem hilft das nicht. Ignorieren und abwarten ist das Einzige, es müsste schnell vergehen.






Prob 10 - Irgendwie isses nicht mehr spannend.


Es gibt ein 50-Trip-Limit. Also nach fünfzig Trips (plusminus, ist natürlich individuell) wird es langweilig. Hier hilft eine längere Pause (mindestens dreifach normale Länge), das Kombinieren mit DPH, verbesserter Input, verändertes Set/Setting, andere Dosen, andere Musik oder Licht... Kurz: Varier ein wenig, auch, wenn du das Gefühl hast, die perfekte Dosis für dich gefunden zu haben.






Prob 11 - Ich habe eine Spinnenphobie!


Ein weitverbreitetes Phänomän ist das Sehen von allerlei Krabbelzeuchs unter DPH, auch wenn es mit DXM zusammen genommen wird. Dass eine dreißig Zentimeter große Spinne aus deiner Bettdecke entsteht, hört aber schlimmer an, als es ist.


Sie tauchen aber hauptsächlich mit offenen Augen auf, so dass blinzeln oder wegschauen schon in den allermeisten Fällen reicht. Außerdem hilft es, sich bewusst zu machen, dass das von den Drogen kommt und sie niemals echt sind. Wenn du Konfrontation bist, kannst du einen Stare Contest machen. wenn du es ansiehst und ganz fest daran denkst, dass sie dir nichts tun, nicht echt und ganz liebe Viecher sind. Das Unbehagen sollte verschwinden und Fasination weichen.


Es gibt Ansätze, wonach das sogar helfen kann, seine Phobie zu überwinden. Aber dafür bin ich kein Experte.






Prob 12 - Es mangelt mir an alltäglichen Dingen!


Vergessen, wo das e auf der Tastatur ist und du findest es ums Verrecken nicht? Schnürsenkelbinden erscheint nobelpreisschwierig und die Frequenz im Radio ist unauffindbar?


Auch DPH-typisch, lässt es sich zumindest bei normalen Dosierungen leichter lösen, als man denken würde. Denk nicht drüber nach. Schaust du beim Tippen auf die Buchstaben, klappt das nicht. Schaust du auf den Bildschirm und tippst einfach drauf los, läufts. Eine BA-Arbeit würde ich so nicht schreiben, auch kann icq für deinen Partner unverständlich werden. Aber im Notfall reichts.






Prob 13 - Meine Eltern/Geschwister/der Postbote sind ganz in der Nähe!


Zunächst: Verhalte dich unauffällig. Mach die Mucke nicht zu laut, schau, wen du auf dem Weg zum Klo begegnen könntest und vermeide Kontakt. Sollte sich direkte Konfrontation nicht vermeiden lassen, rede so wenig wie möglich (die Zunge wird schwer und die Aussprache undeutlich). Auch, wenn sich dein Körper anfühlt wie Kartoffelpüree in einem Kissenbezug, so sieht man es dir nicht an (Natürlich nur bis zu einer gewissen Dosis...!). Ruhig Blut und dann nix wie weg.






Prob 14 - Der Geschmack ist ja grauenhaft!


Emesan schmeckt extrem bitter. Hüll es in einen Taschentuchfetzen und spüls mit viel Wasser runter. Die Cellulose zersetzt sich im Magen fix und verzögert daher die Wirkung höchstens unmerklich. Auch DXM kann geöffnet und im Taschentuch genommen werden und schlägt dann schneller an, da sich das Tuch schneller auflöst als die Kapseln.






Prob 15 - Ich hab einen starken Chemiegeschmack im Mund.


Der lässt sich kaum vermeiden. Arbeite mit Bonbons oder Kaugummi dagegen. Etwas trockenes Brot (mein Favorit: Zwieback), Obst oä lindert auch.










Ich hoffe diese kleine Tips werden euch ein bisschen helfen, falls mir noch etwas einfällt werd ich es auf jeden fall noch posten.






Medikamente online bestellen. Ihre Versandapotheke.