Montag, 28. März 2011

Muskatnuss - Myristica fragrans

Ich selbst habe Muskatnuss noch nicht konsumiert und rate euch dringend von einem Konsum ab, da diese Droge sehr gefährlich werden kann, vor allem wenn falsch mit ihr umgegangen wird. Aus diesem Grund schreibe ich diesen Eintrag, damit niemand blind diese Droge zu sich nimmt ohne sich über die Gefahren bewusst zu sein.
Die Muskatnuss enthält MAO-Hemmer, im Falle eines Konsums sollte also unbedingt eine entsprechende Diät gemacht werden und der Konsument sollte sich genau über MAO-Hemmer informieren. Bitte lest dafür meine Seite "Wichtige Information über MAO Hemmer".


Nun zu der Nuss, ihrem Konsum und ihrer Wirkung:
Die Muskatnuss ist oval und ca. 1,5 cm lang, sie ist der Kern einer Frucht, die etwa die Größe eines Pfirsichs hat. Die Muskatnuss wird üblicherweise als Gewürz genutzt. Bei einer Verwendung als Droge liegt die übliche Menge für einen Konsum zwischen 5 und 10 Gramm, wobei die Nuss meist gemahlen und oral aufgenommen wird. Die rauscherzeugende Menge kann jedoch nicht genau festgelegt werden, da die Wirkstoffmenge in den Nüssen sehr variiert. Darum gilt die Muskatnuss auch als am zu schwersten dosierende Droge. Oft kommt es vor, dass der Konsument auch bei großen Mengen keinen Rausch verspürt. Außerdem hat die Nuss einen sehr intensiven Geschmack, der in in großen Mengen echt unangenehm ist, darum sollte man beim Konsum etwas Kreativität walten lassen um den Geschmack zu überdecken.
Die Wirkung setzt etwa 1-2 Stunden nach dem Konsum ein (kann aber auch bis zu 3 Stunden länger dauern) und zeigt sich in einem Cannabis ähnlichen Rausch. Dazu kommt eine Einschränkung der motorischen und sprachlichen Fähigkeiten ähnlich wie bei Alkohol. Es kann auch zu einem Schlaf ähnlichen Zustand kommen, der in der Regel von Euphorie beherrscht wird. Der Rauschzustand scheint von Person zu Person jedoch sehr stark zu variieren, weshalb nicht eindeutig gesagt werden kann wie der Rausch sich zeigt. Wie bei den meisten Drogen ist es schwer den Trip zu beenden. Falls dieser Jedoch unerwünschte Ausmaße annimmt, oder die Gefahr einer Vergiftung besteht, sollte unbedingt erbrechen herbeigeführt werden (warmes Salzwasser oder Brechmittel schlucken).

So das ist erstmal alles, ich hoffe ich konnte weiterhelfen.
Vielen Dank


Asiamarkt-Wing Werbebanner Thema Curry

Kommentare:

  1. Wieso heißt es Das Muskatnüsse Tödlich sind ? Ich suche seid Monaten einen grund dafür

    AntwortenLöschen
  2. Muskatnüsse an sich sind sicher nicht tödlich, allerdings enthalten sie MAO Hemmer, die den Rausch auslösen indem sie das Körpereigene MAO hemmen. Dieses MAO ist für den Abbau von vielen verschiedenen Giftstoffen zuständig. Wenn also Giftstoffe wie Alkohol oder Koffein usw. nicht mehr abgebaut werden können und dem Körper weiterhin zugeführt werden, kann dies leicht zu einer <vergiftung führen und sehr gefährlich werden. Lies dir hierfür meine Seite "Wichtige Informationen über MAO Hemmer" durch!

    AntwortenLöschen
  3. Ich hätte zwei Fragen:
    1. Ist die Stärke der Wirkung sehr vom Körpergewicht beeinflusst?
    2. Wie nimmt man den Wirkstoff am intensivsten auf? Durch reiben und den Duft einatmen oder sie nach dem reiben kauen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 1) Wie bei Graß und
      2) Wie bei Graß

      Löschen
  4. Meinst du mit oral eingenommen das man die zerriebene nuss einfach so einnimmt?

    kann man eig die nuss wenn sie zerrieben durch die nase einfach so ziehen? wenn ja ist das gefährlich?

    AntwortenLöschen
  5. @Anonym ..Nee du musst sie mit Butter einreiben und dich dann drauf setzen!!!

    AntwortenLöschen
  6. Nein, man muss die Muskatnuss eine halbe Stunde in Pisse (Urin) einweichen, und dann im Ganzen zusammen mit den Urin runterschlucken, 5 Muskatnuesse und 1/4 Liter Pisse reichen,....nesseren Rausch bekommste natuerlich wenn du Hundepisse, oder gleich Gülle nimmst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahahahaha.....
      Vorsicht, das glaubt hier bestimmt noch irgendjemand

      Löschen
  7. Also: bei erstkonsum nicht mehr als 2 nüsse. ich habe die nüsse ganz genommen und zerkaut und mit Flüssigkeit runtergeschluckt. die Wirkung dauert ganze drei Tage. man kann auf der Wirkung schlafen. es sollte nicht regelmäßig konsumiert werden. wenn man längere Zeit konsumiert, kann der Konsum sich auf 5 nüsse pro urn steigern. es sollte nicht jedes Wochenende und nur etwa drei Monate im Jahr, pro 1 x am Wochenende konsumiert werden, alles andere ist gefährlich und darauf achten keine anderen Kao hämmer zu konsumieren, bzw keine Medikamente, Alkohol etc. so das wars...

    AntwortenLöschen
  8. ihr seit soo behindet xD geile antworten xD

    AntwortenLöschen
  9. Also, bei muskatnuss eine ganze nuss in den mund nehmen und zerkauen und mit etwas getränk runterschlucken. Am anfang würde ich nur zwei nüsse einnehmen. Später, wenn schon mehr erfahrung gesammelt wurde bis zu 5 nüsse. Wirkung bleibt etwa 3 tage und man kann gut darauf schlafen. Es ist meistens egal wie groß die nüsse sind.

    AntwortenLöschen
  10. Kann man Muskatnuss auch rauchen? Wenn ja wie sind hier die Dosierungen? Wäre nett wenn sich jemand meldet.

    AntwortenLöschen
  11. Facebook:Florian Köppel Augsburg.Rezept für ein Aufputschmittel aus Muskatnuss und anderen Kräutern

    AntwortenLöschen
  12. Akso ich habe gerade 2 muskatnuss joints geraucht und mir geht es gut ��

    AntwortenLöschen
  13. Hab gestern Abend 20:30, 2 Gramm geraucht. Nach ca. Einer halben Stunde dann die ersten Anzeichen, Euphorie und leichtes herzrasen, das blieb dann auch die nächsten Stunden so. Irgendwann bin ich dann eingeschlafen. Alles in allem nix dolles, na ja war auch ne kleine dosis wenn man den Erfahrungen hier halbwegs glauben schenken kann. Die hallus blieben leider aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich benutze Muskatnuss schon seit dem Teenageralter zu Rauschzwecken ; Damals habe ich es teilweise stark übertrieben , hab mir mal 20 Nüsse in weniger als 6 Stunden reingehauen ( das sind bei einem Gewicht von im durchschnitt 4,5 g bei handelsüblichen M.N. fast 100 g !!! , zu der Zeit hab ich noch nicht abgewogen ) , zur Nachahmung würde ich das nicht empfehlen ein zweitägiger Blackout war die Folge ... aber ICH BIN NICHT GESTORBEN und bin jetzt fast 40 und kerngesund .
      Überhaupt sind Todesfälle durch M.N. selbst bei großen Dosen wirklich selten ( die Story mit dem 8 jährigen Jungen ist mit Anführungsstrichen zu erzählen )DAS HEISST ABER MICHT DAS ES UNMÖGLICH IST !!!
      Was die MAO Hemmer betrifft muss man sagen das es sich hierbei um SCHWACH WIRKENDE MAO Hemmer handelt ( anders als bei der Steppenraute z.b. )
      und die Effekte diesbezüglich wesentlich geringer sind ( Deshalb taugt M.N. auch z.b. nicht zur Oralen Aktivierung von DMT ) ich esse auch noch nach Dosen von 40 g M.N. mit Genuss Camembert usw und es verursacht mir keinerlei Beschwerden .
      Was die Dosierung angeht : Bis auf die Erwähnten 40 g ( das sind 9 Nüsse ) gehe ich selten ; dabei kommt ein starker Rausch heraus der mich 2 Tage richtig platt macht , normalerweise sind es zwischen 9 und 21 g je nach Laune . Erste Wirkungen bei mir ( 1,75 m / 65 kg ) ab 2 g , wer es probieren will sollte in niedriger Dosierung anfangen und sich langsam an die Menge herantasten die er verträgt
      dabei auch nicht vergessen das die Wirkung erst nach !!! 5 - 7 Stunden !!! einsetzt ( erste leichte Wirkungen können schon früher einsetzen da die Stoffe Safrol , Myristicin und Elemicin auch leichte Eigenwirkung besitzen ( die Stoffwechselprodukte sind stärker ).
      Was den Rausch angeht ich finde ihn sehr angenehm ( sonst würde ich es nicht seit 20 Jahren immer wieder tun ; das heißt zur Zeit 2-3 mal im Jahr ansonsten lebe ich abstinent ) diejenigen die den Zustand als unangenehm beschreiben haben meiner Meinung nach nur nicht gelernt damit umzugehen ( kennt man ja auch von anderen Rauschmitteln ).

      Löschen